Von Gmünd nach Norden
2091.07 in Gmünd2091.07 in Gmünd
Das ist die Vorschauseite für Fotos vom nördlichen Ast der waldviertler Schmalspurbahn. Sie führt vom Ausgangsbahnhof Gmünd NÖ über Alt Nagelberg wo sich die Strecke teilt - einmal nach Litschau und ein zweiter Ast nach Heidenreichstein. Eine weitere Serie ist dem Südast nach Groß Gerungs gewidmet. Fast alle gezeigten Bilder stammen vom Sonderzügen, da zumindest der Personenverkehr auf diesen Strecken bereits seit mehreren Jahren eingestellt ist. In dieser Serie zeige ich auch einige Bilder von Gmünd als

Schmalspurstandort. Es werden die unterschiedlichen Loktypen die mir im Laufe der Jahre vor die Linse kamen präsentiert. Hier etwa leuchtet die 2091.07 in sattem Velvia Rot. Im Jahr 2000 feierte man das 100 jährige Bestehen der Strecke. Auch davon sind einige Fotos in der Auswahl.
Die Strecke von Altnagelberg nach Heidenreichstein wird heute vom Verein WSV museal genutzt. Die Zukunft der gesamten Strecke hat für mich derzeit allerdings keine klare Kontur ...

Lok bereit  

Am Beginn jedes Betriebstages stehen die erforderlichen Vorbereitungsarbeiten für die Dampfloks. Es muß angeheizt werden, Kohle und Wasservorräte gehören ergänzt und die Schmierung des Fahrwerkes muß überprüft werden. Ist das alles geschehen kann's von Seite der Lokmannschaft losgehen. Der grüne Wagenkasten im Hintergrund gehört zu einem Schneepflug.

Zur Vergrößerung die gewünschten Bilder anklicken.

298.207
  Diese Aufnahme der 298.207 stammt von meinem allerersten Fotobesuch in Gmünd etwa Mitte der 80er Jahre. Damals war sie noch in Betrieb. Es gelang mir allerdings leider nie, einen Betriebstag zu erwischen, an dem sie im Einsatz war. Einige Monate später war sie dann wegen Kesselablauf abgestellt.
 
399.04 + 399.03
 

Mitte der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts war es noch üblich am Morgen mehr als eine Lok betriebsbereit zu machen. Auf diesem Bild sind das die 399.04 und die 399.03 im Hintergrund.

An diesem Morgen herrscht diesiges Wetter. Haufig lösen sich die Nebel allerdings tagsüber. (Seite oben)

 
  Die Kleinlok 2092.04 und ein 4 - achsiger Personenwagen.
Vierachser sind im Waldviertel selten. Typisch sind die kurzen Zweiachser, die auch auf vielen meiner Bilder zu sehen sind.

 
  Schmalspurparade in Gmünd. Im Vordergrund die abgestellte 298.207 dahinter eine 399 dann ein Dieseltriebwagen 5090 und ganz hinten ist noch eine 2091 erkennbar. Links mit Aufstiegsleiter die 2095.12 und dahinter eine 2092.
 
  Die 2091.02 welche als Strecken und Verschublok zum Einsatz kommt in einer Dreifarbenlackierung. (Seite oben)  
  Rechts im Hintergrund der Schmalspur Lokschuppen von Gmünd. Eine 2095 steht vor der linken Einfahrt. Am Abstellgleis sehen wir die 2095.14, dahinter eine 2092 dann eine 399, schließlich einige Güterwagen und am Prellbock die 298.207, die hier mehrere Jahre abgestellt stand.  
  Die 2095.007 (die James Bond Lok der Reihe) steht anläßlich des Tages der Arbeit aufgeputzt im Vormittagslicht. Ein Sonderzug geführt von der 310.23 aus Wien hatte die Festgäste nach Gmünd gebracht.  
  Schräg hinter dem Schmalspur Lokschuppen welcher links noch sichtbar ist, gibt es auch einen Normalspur Schuppen. Der Fahrdraht welcher Mitte der 90er Jahre Gmünd erreichte, endet vor dem Schuppen. Hinein können daher nur Dieselloks mit eigener Kraft. (Seite oben)  
2092.04
Fahrzeugparade
2091.02
Gelände Gmünd
1 Mai
Normalspur Lokschuppen
Rollwagen
  Weitere Fahrzeuge, die auf der Schmalspurbahn im Einsatz standen sind Draisinen für Instandhaltungsarbeiten, wie hier im Bildhintergrund und Rollwagen, mit denen Normalspur Waggons auf der Schmalspurstrecke transportiert werden können.  
  Hier und am nächsten Bild die Rollwagen Ladestelle. Die gelben Stangen sind Kuppelstangen, die zwischen den einzelnen Rollwagen für den erforderlichen Waggonabstand sorgen. Über sie werden auch alle Anschlüsse geführt.  
  Im Hintergrund der Schmalspurlokschuppen von Gmünd und einige Fahrzeuge. In Vordergrund die Rollwagen Ladestelle. Gut erkennbar ist die um Rollwagenhöhe tiefer angelegte Schienenoberkante der Schmalspurgleisanlage. (Seite oben)  
  Die Streckenführung der Nordäste verläuft durch leicht hügeliges Gelände. Echte Berge sind nicht zu überwinden.  
  Aus einiger Entfernung sehen die Garnituren aus wie Spielzeugeisenbahn für "Riesen".  
Rollwagenladestelle
Rollwagenladestelle
Zug unterwegs
Zug unterwegs
Autoverfolger
  Nach Neunagelberg führt die Strecke an einigen Teichen vorbei, wie sie im Waldviertel typisch sind. Die Stockenten kümmern sich wenig um den Sonderzug. Die Autoverfolger allerdings stehen im harten Wettbewerb, wer die besten Videoaufnahmen mit nach Hause bringt. (Seite oben)
 
  Kurzer Stopp in Neunagelberg. Das Bahnhofsgebäude ist im Hintergrund erkennbar. Der 9 Wagen Zug stellt auf dieser Strecke für die 399.03 keine besonder Herausforderung dar.  
  Dieses Foto entstand an einem wunderschönen Sommertag im Jahre 1999. Die 399.04 ist mit ihrem Zug unterwegs nach Alt Nagelberg und dann weiter nach Litschau. Von dieser Fahrt stammen noch einige weiter Fotos dieser Serie.
Später im Jahr 1999 nämlich im Oktober legte ich die Basis für diesen Internetauftritt.
 
  Der selbe Zug beim Halt in Alt Nagelberg. Ich verwendete mein stärkstes Weitwinkelobjektiv. Wenn man dabei die Kamera nicht völlig horizontal hält, entstehen solche Bildverzerrungen wie sie am rechten Bildrand an der Lok erkennbar sind. (Seite oben)  
Pause
Zug unterwegs
Stop in Altnagelberg
Zug unterwegs
  Hinter Alt Nagelberg verläuft die Strecke einige Kilometer "zweigleisig". Es handelt sich um die beiden Streckengleise nach Litschau und nach Heidenreichstein die ab dem Bahnhof parallel verlaufen. Erst ca. 2 km später ist die eigentliche Abzweigung bei der sich die Trassen dann trennen.  
  Bei Gopprechts ergibt sich dieser idyllische Anblick. Gleich wird die Garnitur auf ihren Weg nach Litschau die Straße überqueren und die letzten etwa 7 km bis zum Ziel in Angriff nehmen.
 
  Dieses Foto vermittelt etwas vom spezifischen Charakter der Waldviertler Gegend. Aufgrund der bereits erfolgten Heumahd dürfte es etwa August oder September sein. (Seite oben)  
 

Ob dieses Foto wirklich von der Nordstrecke stammt bin ich mir nicht sicher. Ich hab es genommen, weil es die 399 Front bei schöner Beleuchtung zeigt und von der Belichtung her die Details schön durchgezeichnet wiedergegeben werden.

Die 399 ist übrigens eine Heißdampf Lokomotive, zu erkennen an den beiden gleich großen und relativ kleinen Zylindern.

 
  Am 8. und 9. Juli 2000 fand das Jubiläum zum 100 jährigen Bestehen der Strecke statt. Leider war das Wetter nicht ideal. Exakt zum Zeitpunkt der Altnagelberger Doppelausfahrt (Heidenreichstein und Litschau) regnete es "Schusterbuben"
Links der Zug des WSV gezogen von der 170.1 (Seite oben)
 
  Anläßlich des Jubiläums überstellte man für einige Tage die 298.56 - eine Lok die ursprünglich für die Waldviertler Strecken gebaut wurde - wieder nach Gmünd. Hier ein Sonderzug gezogen von dieser Lok, die heute beim Club 760 im Einsatz steht.  
  Die 2091.03 befuhr im Pendelbetrieb die Strecke Alt Nagelberg - Heidenreichstein. Eigentümer dieser Lok ist ebenfalls der Club 760, der die Murtalbahn bzw. auch die Taurachbahn betreibt.  
  Die Endstelle in Litschau ist erreicht. Die Fahrgäste verlassen den Zug und versuchen einen Teil der Atmosphäre in sich aufzunehmen. Einige Ausschankstandl'n am anderen Ende des Bahnhofs sorgen außerdem für's leibliche Wohl. (Seite oben)  
  Parallel zum historischen Zug verkehrt auch ein historischer Autobus. Wobei historisch in diesem Zusammenhang wohl 60er Jahre bedeuten dürfte. Mich hat die aufklappbare Windschutzscheibe fasziniert, sowas gibt's schon lange nicht mehr bei Reisebussen. Auch die "Fühler" auf den Kotflügeln sind sehenswert.  
  Zum Abschluß noch zwei wirklich historische Fotos, die aus den seligen Tagen des Lokalbahnbetriebes erzählen. Offenbar war damals die gemischte Zuggattung GmP typisch. Der gezeigte Zug enthält Packwagen, Personenwagen, Schmalspurgüterwagen und auf Rollbock Normalspur-güterwagen. Lok ist die 299.01 Bild: A. Luft 1957  
  Die selbe Lok wieder vor einem GmP in Litschau. Bei der Type 299 handelt es sich um die selbe Basisbauart wie bei der 399, allerdings mit zweimaliger Dampfentspannung. An der Lok rechts ist der kleine Hochdruckzylinder erkennbar, links der viel größere Niederdruckzylinder. Bild: Fröhlich 1960 (Seite oben)  
bei Gopprechts
Zug mit Buffetwagerl
Lok 399
Doppelausfahrt verregnet
298.56 in Altnagelberg
2091.03
Endstelle Litschau
Saurer Diesel BB 3333
Foto: A. Luft 1957
Foto: Fröhlich 1960
Beide SW Bilder aus dem Band 52 der Serie Bahn im Bild - Verlag Pospischil Wien
Letztes Update: Feber 2002 - schicken Sie mir eine email
-- Inhalt und Design © ebepe - the ebepe pages - www.ebepe.com und www.eberhard.at - 1999, 2000, 2001, 2002 --
seitenanfang